Rubbel-Adventskalender

Rubbel-Adventskalender

  • Headerbild_Rubbel-Adventskalender

Beschreibung

In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du ganz schnell noch einen kalorienarmen Last-Minute-Adventskalender für deine Lieblingsmenschen zaubern kannst. Und damit es besonders flott geht, findest du etwas weiter das Freebie in verschieden Farben zum direkten Download!

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad-1

Benötigte Materialien

  • RubbelAufkleberPapier
  • Plotter inkl. der dazugehörigen Software, die du auf deinem PC gespeichert hast
  • selbstklebende Schneidematte
  • ausgedrucktes Adventskalender-Freebie auf 300g Bastelkarton

Schritt-für-Schritt Anleitung

Lade dir das Freebie herunter und drucke es in der gewünschten Farbe auf etwas festeren Bastelkarton (ca. 300g) aus.

Bild
3

Achte dabei darauf, dass du „Tatsächliche Größe“ auswählst, da sonst die Sterne aus der Plotterdatei nicht die richtige Größe für die Sterne auf dem Adventskalender haben.

Beschrifte die Sterne mit Gutscheinen, lieben Worten oder ein paar persönlichen Zeilen für die Vorweihnachtszeit.

Wichtig: Deine Sternchen musst du UNBEDINGT vor dem Bekleben beschriften, im Nachhinein ist dies nicht mehr möglich.

4
1

Schneide nun die Sterne aus dem RubbelAufkleberPapier mit der Einstellung „Kratzbarer Stickerbogen / Scratch Off Paper“ aus.

Messer: 2
Geschwindigkeit: 7
Druck/Dicke: 14

Wenn die Sterne fertig ausgeschnitten ist, sieht das Ganze wie auf dem Bild aus.

Du kannst die Sterne nun einfach von dem Bogen lösen und wie Sticker über deine Botschaften kleben. Falls du allerdings beim Positionieren Schwierigkeiten hast, empfiehlt es sich, die Sterne wie bei Vinyl mit der Übertragungsfolie aufzubringen.

6
7
8

Jetzt kannst du deinen Adventskalender auch schon verschenken! Dein Lieblingsmensch muss nun nur noch jeden Tag das entsprechende Feld mit einer Münze freirubbeln.

Ersteller

WSP

Dieses Tutorial wurde erstellt von:
Yvonne Lindinger | Wolle Stoff Papier

Yvonne